Wir möchten unsere Website für Sie verbessern und Ihren Besuchsverlauf dazu aufzeichnen. Dies erfolgt selbstverständlich 100% datenschutzkonform und absolut anonym. Ihre Wahl wird in einem Cookie gespeichert. Können wir auf Sie zählen?

Warenkorb 0
Das eBlockerOS 1.5 beinhaltet mehrere Highlights: Neben der kompletten Überarbeitung der SSL-Hilfeseiten, haben wir einen DNS-Server implementiert, um Ihre Online-Privatsphäre auch vor Ihrem Provider noch besser zu schützen. Zudem haben wir eine erste Version des eBlocker Dashboards freigegeben, Bugs beseitigt und die Stabilität und Performanz erhöht:

SSL-Hilfeseiten

Die Hilfeseiten rund um das Hinzufügen des eBlocker SSL Root-Zertifikats zu den verschiedenen Betriebssystemen (Windows, MacOS, iOS, Android) und zu anderen Apps wurden komplett überarbeitet und ergänzt.

DNS-Server (Beta)

Um zu verhindern, dass Ihr Provider Ihr Online-Verhalten über DNS-Anfragen (Domain Name Service) analysiert, haben wir mit diesem Release einen lokalen eBlocker-DNS-Server hinzugefügt. Der eBlocker kann jetzt als DNS-Server verwendet werden, um Domain-Adressen in IP-Adressen aufzulösen. Dadurch können Sie Ihre Privatsphäre noch umfassender schützen: Anstatt alle DNS-Anfragen an einen einzigen, externen DNS-Server zu schicken (z.B. an den DNS-Server Ihres Providers), der ein Persönlichkeitsprofil über alle aufgerufenen Websites erstellt, können Sie eine Liste von beliebig vielen externen DNS-Servern angeben.

Der eBlocker kann dann die Anfragen über alle diese externen Server verteilen, so dass kein einzelner externer Server über alle Informationen zu den besuchten Websites verfügt, sondern nur über einen Bruchteil. Zusätzlich können Sie die DNS-Anfragen auch über das Tor-Netzwerk versenden (ohne den gesamten Verkehr durch Tor zu schicken), so dass Ihre originäre IP-Adresse bei den DNS Servern nicht bekannt wird.

Bitte beachten Sie, dass der DNS-Server noch in der Beta-Phase ist und in den Einstellungen aktiviert werden muss.

Pause-Funktion und eBlocker Dashboard

Die Herausforderung bei der Pause-Funktion war, die Pause zu verlängern oder abzubrechen, wenn sie einmal aktiviert ist. Das eBlocker-Symbol und die Controlbar erscheinen bei aktivierter Pause auf neu geladenen Seiten natürlich nicht. Mit dem neuen Release stellen wir Ihnen das eBlocker Dashboard vor, über das Sie jederzeit Zugriff auf die Pause-Funktionen haben. Das Dashboard öffnet sich beim Aktivieren der Pause automatisch in einem eigenen Browser-Tab. Seien Sie gespannt auf weitere Dashboard-Funktionen in zukünftigen Releases.

System-Ereignisse und Log-Meldungen

Weitere wichtige Systemereignisse wurden hinzugefügt und die Log-Meldungen wurden verbessert, um relevante und verständliche Informationen anzuzeigen. Außerdem wurde der eBlocker-Startprozess verbessert, um bessere Rückmeldung zum aktuellen Status zu geben.

Weitere Bugfixes und Leistungsverbesserungen

Das Release enthält eine Vielzahl von Fehlerbeseitigungen, um die Leistung und die Stabilität Ihres eBlockers zu erhöhen. Der Plug-und-Play-Modus wurde z.B. weiter verbessert und ist jetzt noch effizienter und stabiler. Sonderzeichen in einigen benutzerdefinierten Namen (z.B. für Geräte oder Profile) werden jetzt korrekt gespeichert und dargestellt.

Alle Neuerungen haben wir für Sie in den Release Notes zusammengefasst. Die neue eBlockerOS-Version ist bereits automatisch auf allen eBlocker mit einer Update-Lizenz installiert.