Wir möchten unsere Website für Sie verbessern und Ihren Besuchsverlauf dazu aufzeichnen. Dies erfolgt selbstverständlich 100% datenschutzkonform und absolut anonym. Ihre Wahl wird in einem Cookie gespeichert. Können wir auf Sie zählen?

Warenkorb 0
Das eBlockerOS 1.9 beinhaltet mehrere Highlights: Der eBlocker schützt Sie z.B. nun auch vor Links zu bösartiger Software (Malware) und gegen Phishing auf Webseiten und in E-Mails. Um die Erneuerung des eBlocker Sicherheitszertifikats so einfach wie möglich zu gestalten, erzeugt der eBlocker zudem jetzt automatisch rechtzeitig ein neues Zertifikat und nutzt dieses, sobald das Alte abgelaufen ist. Des Weiteren wurden viele weitere kleine Fehler behoben und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und an den Kernkomponenten wurden umgesetzt.

Schutz vor Malware (bösartiger Software)

Der eBlocker schützt Sie nun auch vor Links zu bösartiger Software (Malware) und gegen Phishing auf Webseiten. Die entsprechenden Filterlisten werden täglich aktualisiert. Mit Hilfe dieser neuen Funktion warnt der eBlocker Sie, falls Sie versehentlich auf einen bösartigen Link klicken oder eine bösartige Website aufrufen. Jedoch kann keine Schutzmethode alleine 100%ige Sicherheit gewährleisten, daher benötigen Sie weiterhin ein Anti-Viren-Programm um Ihre lokalen Geräte zu schützen! Achten Sie darauf, nicht ausversehen auf einen verdächtigen Link zu klicken oder E-Mails von unbekannten Absendern zu öffnen.

Zertifikatserneuerung für SSL / HTTPS

Um HTTPS-Verbindungen zu schützen, haben Sie möglicherweise SSL aktiviert und das eBlocker-Sicherheitszertifikat zu Ihren Geräten hinzugefügt. Jedes Sicherheitszertifikat hat ein Ablaufdatum und muss nach Ablauf verlängert werden. Die Gültigkeitsdauer der Zertifikate betrug für die erste eBlocker-Generation ein Jahr, daher kann dieses Zertifikat bei Nutzern der ersten Stunde nun ablaufen. Für die meisten Benutzer beträgt die Gültigkeit des Zertifikats jedoch 3 Jahre. Um die Erneuerung des eBlocker-Sicherheitszertifkats so einfach wie möglich zu gestalten, erzeugt der eBlocker nun automatisch rechtzeitig ein neues Zertifikat und nutzt dieses, sobald das Alte abgelaufen ist. Parallel weist der eBlocker auf allen betroffenen Geräten darauf hin, dass das neue Zertifikat aufgenommen werden sollte. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie das neue Zertifikat zu jedem Ihrer Geräte hinzufügen, um HTTPS-Verbindungen zu schützen.

Geräteeinstellungen umstrukturiert

Die Geräteeinstellungsseite wurde umstrukturiert, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern: Alle Funktionen für die Gerätekonfiguration sind jetzt in Reitern (Tabs) organisiert. Sie finden jeweils eigene Reiter für allgemeine Einstellungen, Anonymisierungseinstellungen und Einstellungen zu den System-Meldungen. Die Geräteeinstellungsseite lädt jetzt schneller, insbesondere, wenn Sie sehr viele Geräte in Ihrem lokalen Netz haben.

Systemmeldungen

Bei Systemmeldungen wird nun zwischen „wichtigen“ und lediglich „informellen“ Meldungen unterschieden. Auf der Registerkarte „Meldungen“, auf der Geräteeinstellungsseite (siehe oben), können Sie für jedes Gerät festlegen, ob auf diesem Gerät alle, nur wichtige oder gar keine Systemmeldungen angezeigt werden sollen.

Übersichtsseite (Dashboard)

Die Übersichtsseite für das aktuelle Gerät (auch „Dashboard“ genannt) ist nun von der Controlbar aus verlinkt. Sie enthält zusätzliche Informationen zum Status des Geräts bezüglich SSL. Außerdem werden die für das Gerät relevanten Systemmeldungen angezeigt. Die Übersichtsseite wird in Zukunft weitere Funktionen bekommen.

Log-Dateien und Diagnosebericht

Unnötige oder irreführende Logmeldungen wurden entfernt. Wichtige Informationen zu DNS und anderen Bereichen wurden in den Diagnosebericht aufgenommen. Die relevanten Logdateien werden nun automatisch dem Diagnosebericht hinzugefügt, damit es noch einfacher ist, alle wichtigen Informationen zusammenzustellen, wenn Sie den Support kontaktieren.

Optimierung der Jugendschutzfunktion und weitere Bugfixes

Bei der Verwendung der eBlocker Jugendschutzfunktion, zeigt der eBlocker jetzt eine detaillierte Benachrichtigung an, warum eine bestimmte Webseite blockiert wurde, auch wenn eBlocker DNS (beta) aktiv ist. In der vorherigen Version wurde nur eine unspezifische Browserfehlerseite angezeigt, als die Jugendschutzfunktion zusammen mit DNS verwendet wurde. Zudem enthält das Release eine Vielzahl von Fehlerbeseitigungen, um die Leistung und die Stabilität Ihres eBlockers zu erhöhen.

Alle Neuerungen haben wir für Sie in den Release Notes zusammengefasst. Die neue eBlockerOS-Version ist bereits automatisch auf allen eBlocker mit einer Update-Lizenz installiert.