To improve our site for you we would love to record your visit. Of course this is 100% privacy compliant and completely anonymous. Your choice is stored in a cookie. Can we count on you?

cart 0
The german affiliate terms of use apply.

Besondere Geschäftsbedingungen Affiliates

Diese besonderen Geschäftsbedingungen für Werbepartner gelten für sämtliche Verträge, die die eBlocker GmbH, Kaiser-Wilhelm-Str. 47, 20355 Hamburg (im Folgenden „wir“ oder „eBlocker“) schließt, und zum Gegenstand haben, dass Personen oder Unternehmen (nachstehend zusammenfassend als „Affiliates“ bezeichnet) für Angebote, Dienste oder Leistungen von eBlocker Werbung treiben. Diese besonderen Geschäftsbedingungen gelten in ihrem Anwendungsbereich in ihrer jeweils zuletzt einbezogenen Fassung auch für sämtliche künftigen Aufträge, Dienste und Leistungen des Affiliates im Bereich Werbung/Affiliate-Marketing für eBlocker, auch wenn sie nicht nochmals gesondert Erwähnung finden. Sie gelten nicht gegenüber Verbrauchern.

1. Vertragsgegenstand

1.1. eBlocker bietet unter der Internetadresse http://www.eblocker.com und anderen Adressen Produkte im Bereich der Netzwerktechnik, insbesondere zur Förderung von Datenschutz und Datensicherheit, sowie damit in Zusammenhang stehende Produkte, Dienste undLeistungen an.

1.2. Diese besonderen Geschäftsbedingungen finden für sämtliche Verträge und Vereinbarungen Anwendung, welche zum Gegenstand haben, dass der Affiliate im Internet oder im Rahmen anderer Medien Werbung für Produkte oder Leistungen von eBlocker schaltet, einbindet oder vermittelt.

2. Zusammenarbeit

2.1. Ein Vertrag zwischen uns und dem Affiliate über die Schaltung von Werbung kommt ausschließlich über unser Bewerbungsverfahren zustande, in dessen Rahmen der Affiliate ein Angebot für die Teilnahme am eBlocker-Affiliateprogramm abgibt und dabei diese Geschäftsbedingungen akzeptiert. Das Teilnahmeangebot des Affiliates erfolgt im Rahmen einer Registrierung über unsere Internetseite https://www.eblocker.com/affiliate/. Bei der Registrierung sind wahrheitsgemäße und, soweit als Pflichtfelder vorgesehen, vollständige Angaben zu machen. Ein Anspruch des Bewerbers auf Annahme als Affiliate besteht nicht. Dem Affiliate wird die Aufnahme in das Affiliateprogramm mitgeteilt.

2.2. Die im Rahmen der Werbemaßnahmen sichtbaren Inhalte und Werbemittel werden von uns erstellt, bereitgestellt und bearbeitet. Andere Werbemittel darf der Affiliate nur dann verwenden, wenn wir der Verwendung des jeweiligen Werbemittels in der jeweiligen Form in Textform (E-Mail, Brief, Telefax) zugestimmt haben. Eine Nutzung nicht von uns bereitgestellter Werbemittel ohne unsere Zustimmung oder in einer nicht von unserer Zustimmung umfassten Art und Weise ist streng untersagt. Der Affiliate ist für das Umfeld der Einbindung verantwortlich, darüber hinaus für sämtliche nicht durch den Inhalt der Werbung begründeten Umstände. Der Affiliate sichert zu, Cookies nur dann zu setzen, wenn das jeweilige Werbemittel in sichtbarem Einsatz auf der Affiliate-Website ist und es zu einem freiwilligen und bewussten Klick durch den Besucher kommt. Die Nutzung von Layern, Add-Ons, iFrames, Pop-Ups, Toolbars und der Postview-Technologie ist für eBlocker Werbung ohne unsere Zustimmung untersagt.

2.3. Der Affiliate bemüht sich im Rahmen des jeweils vereinbarten Leistungsumfangs um eine möglichst werbewirksame und prominente Präsentation der Werbemaßnahmen.

2.4. Es gelten die von uns bezeichneten und/oder vereinbarten Spezifikationen und technischen Anforderungen sowie inhaltlichen Maßgaben im Hinblick auf die Werbemaßnahmen. Wir sind berechtigt, solche Anforderungen/Spezifikationen/Maßgaben im Zeitverlauf zu ändern, sofern hierfür ein sachliches Bedürfnis besteht.

2.5. Der Affiliate ist ein unabhängiger, selbstständiger Unternehmer. Er wird weder Angestellter oder Vertreter von eBlocker. Der Affiliate ist nicht berechtigt, Erklärungen für uns abzugeben oder entgegenzunehmen oder diesen Anschein zu erwecken.

2.6. Der Affiliate erbringt seine Vertragsleistungen selbst. Die Übertragung auf Dritte bedarf unserer vorherigen Zustimmung.

2.7. Der Affiliate entscheidet frei, ob er und wie lange er die Werbemittel auf der Affiliate-Website platziert. Er ist berechtigt, die eBlocker-Werbemittel jederzeit wieder zu entfernen.

2.8. Vor erstmaliger Veröffentlichung der Werbung ist eine Freigabe der Einbindung und des Werbeumfelds seitens der eBlocker notwendig. Die Freigabe erfolgt in Textform (E-Mail). Wir sind berechtigt, bei Vorliegen sachlicher Gründe die Freigabe zu verweigern.

2.9. Wir bemühen uns um eine möglichst durchgehende Verfügbarkeit und Bereitschaft unserer Dienste und Internetseiten. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für eine dauerhafte Verfügbarkeit und Abrufbarkeit unserer Angebote und Informationen. Sofern durch etwaige Nichtverfügbarkeit von Diensten von eBlocker die Inhalte der Werbung nicht nur kurzfristig beeinträchtigt werden, wird der Affiliate uns über diesen Umstand informieren. Wir bemühen uns um schnellstmögliche Wiederherstellung der Inhalte.

2.10. Werbemaßnahmen sind, soweit vorgesehen, mit der jeweils von uns bereitgestellten Anbieterkennzeichnung von eBlocker zu versehen, welche, wie auch sonstige Bestandteile der Werbemaßnahme, nicht entfernt, überdeckt oder verändert werden darf. Der Affiliate wird für seine Internetseiten eine den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Anbieterkennzeichnung bereitstellen.

2.11. eBlocker bemüht sich um eine technische Prüfung der Werbemaßnahmen auf etwaige schadensstiftende Software. Es ist jedoch mit angemessenen Maßnahmen nicht auszuschließen, dass beispielsweise durch neuartige Viren potenziell schadensstiftender Code im Rahmen der Werbemaßnahmen zur Anwendung gelangt. eBlocker übernimmt daher keine Gewähr für durch potenziell schadensstiftende Programmbestandteile entstehende Schäden oder Datenverluste, soweit kein vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln der eBlocker hierfür verantwortlich ist. Der Affiliate stellt sicher, dass für seine Datenverarbeitung eine dem Stand der Technik entsprechende Absicherung für Schadsoftware wie Viren und Trojaner sowie eine dem Stand der Technik und der Wichtigkeit der Daten entsprechende zuverlässige Datensicherung besteht.

3. Allgemeine Pflichten des Affiliates

3.1. Folgende Werbemaßnahmen sind nicht gestattet und der Affiliate wird diese nicht im Rahmen seiner Werbemaßnhamen für uns verwenden:
  • AdWords und Suchmaschinenwerbung
  • Retargeting
  • SMS-, Instant-Messenger, Chat-Dienste, Telefon, Telefax
  • Eintragsdienste (Anmeldung bei Diensten/Aktionen/Preisausschreiben usw. Dritter) und Bonussysteme


  • 3.2. Für E-Mail-Werbung gilt: auch hier dürfen grundsätzlich nur die von uns bereitgestellten Werbemittel und Texte genutzt werden. Die Einbindung weiterer Werbemittel und Texte ist nur mit unserer vorab in Textform erklärten Zustimmung zulässig und ansonsten zu unterlassen. Jede Werbe-E-Mail muss einen richtigen und zutreffenden Absender enthalten, über welchen der Affiliate identifiziert werden kann. Jede Werbe-E-Mail muss die funktionierende Möglichkeit der Abmeldung bereitstellen. Der Werbepartner ist dafür verantwortlich, dass Abmeldungen richtig und unverzüglich bearbeitet werden und dass Adressaten nach einer Abmeldung keine weiteren Werbe-E-Mails durch den Werbepartner oder auf seine Veranlassung hin handelnder Dritter erhalten. Der Werbepartner ist bei E-Mail Werbung dafür verantwortlich, dass sämtliche Empfänger (Postfachinhaber) der Werbe-E-Mail dem Erhalt der Werbung zugestimmt haben und dass die Zustimmung unter Benennung des Inhalts der Zustimmung, des Zeitpunkts der Zustimmungserklärung und der näheren Umstände der Zustimmung (insbesondere der Domain, über welche eine Internet-basierte Zustimmung erteilt wurde) möglich ist. Der Werbepartner ist darüber hinaus dafür verantwortlich, dass die Zustimmung unter Beachtung der wettbewerbsrechtlichen und datenschutzrechtlichen (insbesondere § 13 Abs. 2 Telemediengesetz) Anforderungen erteilt wurde. Sind die Voraussetzungen dieser Ziffer 3.2 nicht erteilt, so hat der Werbepartner den Versand von E-Mails im Rahmen des Affiliateprogramms zu unterlassen.

    3.3. Der Affiliate darf bei der Umsetzung der Werbemaßnahmen und bei der Bewerbung seiner Internetseiten nicht gegen geltende Rechtsvorschriften, Vertragsbestimmungen oder Rechte Dritter verstoßen. Es ist ihm sowie den auf seine Veranlassung der Vermittlung handelnden Dritten insbesondere untersagt:
  • auf rechtswidrige Art personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen;
  • schadensstiftende Software wie z.B. Viren, Würmer, Trojaner zu verwenden;
  • Versuche zur heimlichen oder missbräuchlichen Datenerhebung oder Datenverarbeitung zu machen;
  • Spam-E-Mails, Kettenbriefe oder anderweitige unverlangte Inhalte zu nutzen;
  • unerlaubte Werbung (z.B. mit falschen oder verschleiernden Angaben, Herabsetzungen oder anderweitig rechtswidrigen Inhalten) zu treiben;
  • in rechtswidriger Art und Weise fremde Namen, Marken und sonstige Kennzeichen zur Bewerbung der Internetseiten mit den Werbemaßnahmen zu verwenden.
  • automatisierte oder irreführende Maßnahmen zur Erzeugung von Klicks, Zugriffen, Nutzungsdaten oder des Anscheins einer ernsthaften Nutzung der Internetseiten, in welchen die Werbemaßnahmen eingebunden sind, der Werbemaßnahmen selber oder mit den Werbemaßnahmen direkt oder indirekt verknüpfter Internetseiten oder Produkte der eBlocker zu verwenden oder durch Dritte nutzen zu lassen (z.B. Bots oder Skripte).

  • Sofern der Affiliate Dritte einbindet oder vermittelt, übernimmt er die Verantwortung für die Einhaltung der vorstehenden Bestimmungen durch diese Dritten. 3.4. Der Affiliate darf die vertragsgegenständlichen Werbemaßnahmen nicht in einem Umfeld veröffentlichen oder veröffentlichen lassen, welches ganz oder in Teilen folgende Inhalte enthält:
  • Gewaltverherrlichende, rassistische, extremistische sowie verunglimpfende Inhalte
  • Pornografische oder sonstige nicht jugendfreie Inhalte
  • Hacking- und Cracking-bezogene Inhalte
  • Illegale Drogen und Drogenzubehör
  • Übermäßig vulgäre Sprache
  • Inhalte zu Glücksspielen oder Spielkasinos
  • Verkauf oder Werbung für Waffen und Munition
  • Verkauf oder Werbung für Replikate oder Imitate von Markenprodukten
  • Sog. „Abo-Fallen“ und sonstige irreführende Dienste und Angebote
  • Alle sonstigen Inhalte, die rechtswidrig sind, gegen die guten Sitten verstoßen, illegale Aktivitäten bewerben oder die Rechte anderer verletzen oder welche aus anderen Gründen den guten Ruf der eBlocker beeinträchtigen können.

  • 3.5. Der Affiliate verpflichtet sich, an eBlocker für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine oder mehrere Bestimmungen der vorstehenden Ziffern 3.1, 3.2, 3.3. oder 3.4. eine angemessene Vertragsstrafe in Höhe der letzten drei vor dem Verstoß nach diesem Vertrag vom Affiliate im Rahmen der Zusammenarbeit mit eBlocker erwirtschafteten Vergütungen, mindestens jedoch Euro 500,00, höchstens jedoch Euro 10.000,00, zu zahlen. Weitergehende Ansprüche und Rechte der eBlocker bleiben unberührt. Darüber hinaus verliert der Affiliate den Anspruch auf sämtliche Vergütungen und/oder Provisionen, die durch die vorgenannten Verstöße erwirtschaftet wurden und verpflichtet sich, diese Vergütungen und/oder Provisionen im Fall erfolgter Überzahlung an uns zurückzuzahlen.

    3.6. Der Affiliate hat die ihm im Rahmen oder bei Gelegenheit der Zusammenarbeit zur Kenntnis gelangenden geheimhaltungsbedürftigen Informationen in Bezug auf eBlocker oder deren verbundene Unternehmen und Affiliates, insbesondere Passwörter und sonstige Zugangsdaten, technische Spezifikationen, statistische Informationen wie beispielsweise Besucherzahlen und Erfolgsquoten, wirtschaftliche Informationen und sonstige Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse geheim zu halten. Geheimhaltungsbedürftig sind alle internen Informationen, die nicht offenkundig sind oder ohne Verstoß gegen die Geheimhaltungspflicht offenkundig werden. Der Geheimhaltung unterliegen insbesondere Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse im Sinne der § § 17,18 UWG. Im Falle eines Missbrauchs oder Missbrauchsverdacht in Bezug auf vertrauliche Informationen wird der Affiliate uns unverzüglich informieren. Die Geheimhaltungsverpflichtungen bestehen über das Vertragsende hinaus fort.

    4. Freistellung und Gewährleistung

    4.1. Der Affiliate hält uns von allen Schäden, Kosten und Einbußen frei, die eBlocker durch vom Affiliate zu vertretende Rechtsverletzungen entstehen. Die Freihaltung beinhaltet insbesondere auch die Kosten der Rechtsverteidigung in angemessenem, höchstens jedoch im gesetzlichen Umfang, darüber hinaus von uns zu erstattende Rechtsanwaltskosten Dritter und sonstige Schäden/Aufwendungen.

    4.2. eBlocker stellt den Affiliate von Ansprüchen und Rechten Dritter frei, die durch etwaige von eBlocker zu vertretende rechtswidrige Inhalte der Werbe-maßnahmen gegenüber dem Affiliate entstanden sind. Voraussetzung der Freistellung ist, dass die Werbemaßnahmen vom Affiliate unverändert und entsprechend den jeweils vereinbarten Spezifikationen für die Umsetzung der Werbemaßnahme veröffentlicht wurden.

    4.3. eBlocker gewährleistet, abgesehen von den jeweils vereinbarten Vergütungen, keine Mindest-Besucherzahlen, Mindest-Umsätze oder Mindest-Provisionen. Ferner gewährleisten wir abgesehen von den Regelungen dieser Geschäftsbedingungen keine inhaltlichen Spezifikationen, Qualitäten oder Anforderungen hinsichtlich der Werbemaßnahmen.

    5. Vorlagen und inhaltliche Äußerungen

    5.1. Wir räumen dem Affiliate an den Werbemaßnahmen und den Inhalten der Werbung für die Dauer der jeweiligen Bereitstellung ein einfaches, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht zur Benutzung ausschließlich im Rahmen der und zu Zwecken der Vertragsbeziehung ein. Jegliche Bearbeitung oder Verwendung in umgestalteter Form bedarf unserer Zustimmung in Textform (E-Mail, Telefax, schriftlich).

    5.2. Wir behalten uns alle Rechte an unseren Werbemitteln, Produkten, Marken, Geschäftsbezeichnungen und sonstigen Inhalten vor. Der Affiliate verpflichtet sich, keine Domains, Apps oder Marken mit dem Bestandteil „eBlocker“ oder mit einer ähnlichen Bezeichnung anzumelden oder zu benutzen und verpflichtet sich, etwaig dennoch unter Verstoß gegen vorgenannte Regelungen registrierte Domains/Marken auf unser erstes Anfordern zu löschen. Unsere weitergehenden Ansprüche bleiben unberührt.

    6. Keywords

    6.1. Sofern Keywords und/oder Schlüsselworte im Rahmen der Leistung des Affiliates Anwendung finden, gilt:
    Wir sind berechtigt, dem Affiliate eine Positivliste und/oder eine Negativliste von Worten bereitzustellen. Der Affiliate ist verpflichtet, Worte der Positivliste zu verwenden und eine Verwendung von Worten der Negativliste zu unterlassen. Sofern nicht mit uns abgestimmt, dürfen keine Namen oder Markenzeichen unserer Wettbewerber als Keywords oder Schlüsselworte verwendet werden. Wir sind berechtigt, im Rahmen der Tätigkeit Änderungen von Positiv- oder Negativlisten zu kommunizieren, die der Affiliate unverzüglich umzusetzen und uns die Umsetzung zu bestätigen hat. Hierbei nehmen wir auf die berechtigten Interessen des Affiliates Rücksicht und kommunizieren solche Änderungen nur bei Bestehen eines sachlichen, rechtlichen oder werblichen Bedürfnisses. Wir sind darüber hinaus berechtigt, Positivlisten so zu formulieren, dass die Verwendung abweichender Begriffe zu unterbleiben hat.

    6.2. Für Begriffe auf der Positivliste haften wir gegenüber dem Affiliate, solange eine Verwendung vor einem Widerruf der jeweiligen Leistung erfolgt. Der Affiliate haftet uns gegenüber dafür, dass er Maßnahmen unter Verwendung von Worten der Negativliste unterlässt.

    7. Vergütung

    7.1. Für die Bewerbung und erfolgreiche Vermittlung von Transaktionen (z.B. Bestellungen) erhält der Affiliate eine Vermittlungsprovision in Höhe von 10 % des Netto-Warenkorbumsatzes, der auf seiner Vermittlung beruht. Netto-Warenkorbumsatz ist der Umsatz, den vom Affiliate vermittelte Kunden in unserem Online-Shop (insbesondere auf www.eblocker.com) getätigt haben. Getätigt ist ein Umsatz, wenn er endgültig auf unseren Konten gutgeschrieben wurde. Vom Affiliate vermittelt sind Kunden, wenn sie direkt über die vom Affiliate vertragsgemäß ausgeführten Werbemaßnahmen zu unserem Shop gelangt sind. Es gilt dabei stets der jeweilige Umsatz bei isolierter Betrachtung. Für Folgeumsätze ist keine Vermittlungsprovision geschuldet.
    7.2. Die Zurechnung der Provision erfolgt zu demjenigen Affiliate, dessen Maßnahme zeitlich zuletzt den Erfolg (Besuch unserer Seite) herbeigeführt hat. Die Zuordnung von Besuchern/Umsätzen erfolgt über eine ID nach Maßgabe unserer technischen Vorgaben, die dem Affiliate bereitgestellt werden. Der Affiliate ist dafür verantwortlich, dass diese ID durch ihn richtig implementiert wird durch die sachgerechte Einbindung unserer Werbemittel nicht verändert oder beeinträchtigt wird. Kann aufgrund mangelhafter technischer Umsetzung eine Zuordnung nicht oder nicht sicher erfolgen, besteht kein Provisionsanspruch.

    7.3. Die durch unsere Systeme erfolgten Aufzeichnungen abrechnungsrelevanter Parameter gelten im Zweifelsfall als richtig, soweit nicht der Affiliate die Unrichtigkeit der Aufzeichnungen darlegt.

    7.4. Soweit nicht anders vereinbart, erfolgen die Abrechnung und die Auszahlung der Vergütung innerhalb von 45 Tagen ab Ablauf des jeweils abzurechnenden Kalendermonats. Die Auszahlung erfolgt, soweit der Gesamtbetrag der Provisionen Euro 50,00 übersteigt. Gesamt-Provisionen geringer als der vorgenannte Wert werden nicht ausgezahlt und in die nächste Abrechnungsperiode übertragen. Der Affiliate erhält eine Abrechnung über provisionsrelevante Umsätze. Es besteht kein Anspruch des Affiliates auf Einsichtnahme in personenbezogener Daten der Kunden.

    7.5. Bei erfolgsabhängigen Vergütungen, die von Erträgen oder Umsätzen von eBlocker abhängen, entsteht ein Anspruch auf Vergütung erst, wenn die der Provision zugrunde liegende Zahlung endgültig auf dem Konto der eBlocker gutgeschrieben wurde. Bei späteren Rückerstattungen provisionspflichtiger Zahlungen ist die auf den zurückerstatteten Betrag entfallende Provision zurückzuzahlen. eBlocker ist zur Verrechnung zurückzuerstattender Provisionen mit laufenden Provisionsansprüchen berechtigt.

    7.6. Die Abrechnung erfolgsabhängiger Vergütungen gilt als richtig, wenn der Affiliate nicht innerhalb eines Monats ab Erhalt der Abrechnung mit sachlicher Begründung widerspricht.

    7.7. Ergeben sich Umstände, die den sachlichen Verdacht begründen, dass Vergütungsansprüche durch Missbrauch (gegebenenfalls auch Dritter), Betrug (auch Dritter), allein der Erzeugung von Vergütungsansprüchen dienender Maßnahmen (auch Dritter) ohne Erfolgsrelevanz für eBlocker, wie beispielsweise automatisierte Click-Verfahren, Traffic-Zuleitung irrelevanter Quellen wie z.B. irreführender Landing-Pages oder „Vertipperdomains“, irreführende oder rechtswidrige Maßnahmen wie z.B. Bots, Trojaner usw. verursacht wurden, oder nicht ernst gemeinte Kaufvorgänge, sind wir berechtigt, die Vergütung bis zur endgültigen Klärung des Sachverhalts einzubehalten. Ergibt sich, dass der Sachverhalt unzutreffend ist, sind wir zur unverzüglichen Auszahlung verpflichtet. Ergibt sich, dass der Verdacht zutrifft, besteht kein Vergütungsanspruch. In diesem Fall verpflichtet sich der Affiliate, uns die Kosten der Prüfung zu erstatten, falls die missbräuchliche Maßnahme vom Affiliate zu vertreten ist.

    7.8. Der Affiliate trägt die auf seiner Seite entstehenden Kosten, wie z.B. die Kosten für die Integration der Werbemaßnahmen in seine Internetseiten, den Zugang zum Internet oder für die Übertragung von Daten sowie etwaig erforderliche Lizenzkosten für Software selbst. Über die jeweils vereinbarte Vergütung hinaus sind wir nicht zu Leistung von Kostenerstattungen oder Beistellungen verpflichtet.

    7.9. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Affiliate nur zu, wenn seine Gegenansprüche von der eBlocker anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind oder sofern der Anspruch aus demselben Vertragsverhältnis stammt. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Affiliate nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

    8. Laufzeit und Kündigung

    8.1. Soweit nicht anders vereinbart, ist der Vertrag mit dem Affiliate auf unbestimmte Dauer geschlossen und von beiden Seiten unter Einhaltung einer Frist von jeweils 2 Wochen ordentlich kündbar.

    8.2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund für beide Parteien bleibt hiervon unberührt. Ein solches Kündigungsrecht steht eBlocker insbesondere bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen des Affiliates gegen wesentliche Bestimmungen dieses Vertrages zu.

    8.3. Provision- und Vergütungsansprüche enden stets mit Vertragsende. eBlocker schuldet keine Provision oder Vergütung für nach Vertragsende eintretende Umstände. Bei Vertragsende bestehende Provisionsguthaben werden an den Affiliate ausgezahlt, etwaige Negativsalden sind auszugleichen.

    8.4. Bei Vertragsende hat der Affiliate jegliche Werbemaßnahmen einzustellen, die Werbemaßnahmen aus seinen Internetseiten zu entfernen und von eBlocker sonstig bereitgestellte Inhalte (z.B. Banner) zurückzugeben bzw. zu löschen.

    9. Haftung

    9.1. Wir haften für Schäden, die von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden und für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Die Haftung für leichte und einfache Fahrlässigkeit ist, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.

    9.2. Wir haften nicht für Einrichtungen oder Dienste außerhalb unseres Einflussbereiches, insbesondere nicht für die Nicht-Verfügbarkeit ihrer Dienste/Inhalte aufgrund von Störungen des Internets oder der zum Internet oder zur Zugangsvermittlung genutzten Dienste oder Einrichtungen.

    9.3. Wir haften nicht für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn. Bei der nicht-grob-fahrlässigen Verletzung einer Kardinal-pflicht haften wir ferner nur bis zur Höhe des bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schadens, höchstens jedoch auf die durchschnittliche erfolgsabhängige Vergütung des Affiliates eines Kalendermonats.

    9.4. Von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt bleibt die Haftung für Schäden am Körper, dem Leben oder der Gesundheit, etwaig übernommene Garantien und die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

    9.5. Soweit unsere Haftung beschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter, Organe und Angestellten und entsprechend auch für Ansprüche auf Aufwendungsersatz.

    10. Schlussbestimmungen

    10.1. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Affiliate in Zusammenhang mit dieser Vereinbarung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt auch dann, wenn die Erbringung der Vertragsleistung außerhalb Deutschlands erfolgt.

    10.2. Der Affiliate darf Rechte und Pflichten aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag nur nach unserer Zustimmung auf Dritte übertragen.

    10.3. Von einer etwaigen Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieser Geschäftsbedingungen wird ihre Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt.

    10.4. Soweit der Affiliate Kaufmann, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder sofern der Affiliate keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland innehat, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand Hamburg.

    Stand: 17.03.2017